Mehr Citoyens ...

Freitag, 3. Februar 2012

55/65 - Die jungen Alten


Mit der vorliegenden Fachpublikation stellt die deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)  den Akteuren in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik eine differenzierte altersgruppenspezifische Planungsgrundlage für Präventions- und Gesundheitsförderungsaktivitäten zur Verfügung. Als PDF steht sie auch zum Download zur Verfügung.

Inhalt/Abstract. Um einen Überblick über die vielfältigen Lebenslagen der „Jungen Alten“, der Männer und Frauen zwischen 55 und 65 Jahren, in Deutschland zu erhalten, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) das Institut für Gerontologische Forschung e.V. mit einer gezielten Auswertung nationaler, öffentlich zugänglicher Daten und aktueller Informationen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten beauftragt. Die Expertise untersucht die soziökonomische Situation, den Bereich der sozialen Beziehungen und Lebensformen älterer Menschen, betrachtet die Wohnsituationen, unterstützende Netzwerke, analysiert die Bereiche Erwerbsarbeit, zivilgesellschaftliches Engagement. Die Expertise umfasst weiterhin die Themen Weiterbildung, Freizeit, Sport und  kulturelle Aktivitäten sowie die Bereiche Gesundheitsverhalten und Gesundheitszustand. Soziale Lage, Migration und Gender werden als Querschnittsthemen jeweils berücksichtigt. Da die Quellen öffentlich zugänglich sind, kann die Expertise zudem als Ausgangspunkt für vertiefende Recherchen dienen.

 Link ➨ 
Die jungen Alten - Expertise zur Lebenslage von Menschen im Alter zwischen 55 und 65 Jahren - PDF-Dokument (1,37 MB) 200 Seiten

Keine Kommentare: