Mehr Citoyens ...

Samstag, 2. August 2014

[ #Partizipation ] Arbeitshilfe: Möglichkeiten und Methoden politischer Beteiligung

Politische Partizipation und politisches Engagement sind unerlässlich für eine funktionierende und 
lebendige Demokratie. 

Unter politischer Beteiligung werden in der Regel jene Verhaltensweisen von
BürgerInnen verstanden, die sie alleine oder mit anderen freiwillig mit dem Ziel unternehmen,
Einfluss auf politische Entscheidungen zu nehmen. Sie ist Voraussetzung und wesentliches Merkmal
einer Demokratie. Partizipative Entscheidungsverfahren erhöhen die Akzeptanz und die Zustimmung
der Bevölkerung zu Entscheidungen erheblich und führen zur Identifikation und der BürgerInnen mit
den demokratischen Institutionen. Zudem kann so vorhandene Expertise und Kompetenz der
betroffenen Bevölkerungsgruppen fruchtbar gemacht werden.

Management und Politik (MuP). Die MuP Arbeitshilfe "Möglichkeiten und Methoden politischer Beteiligung" will die Möglichkeiten und Formen politischer Partizipation erläutern, Modelle und Methoden für Beteiligungsprozesse vorstellen, sowie viele anregende Beispiele geben.

Die Akademie Management und Politik (MuP) der SPDnahen Friedrich-Ebert-Stiftung vermittelt Verantwortlichen und Führungskräften in gesellschaftspolitischen, gemeinnützigen Organisationen in Kompetenztrainings und funktionsbegleitenden Ausbildungsgängen Kenntnisse, Instrumente und praktische Handlungskompetenzen für das professionelle Management in ihrer Organisation sowie in der Kommunikation mit den BürgerInnen und der Medienöffentlichkeit. Deren Veröffentlichungen sind sowohl theoretisch fundiert als auch praxisorientiert. Sie sind jeweils auf die Anforderungen der Verantwortlichen und Engagierten in NPOs zugeschnitten.

[citizen|bürgerInnen|citoyen]⇒

Keine Kommentare: