Mehr Citoyens ...

Samstag, 28. Januar 2017

[ #transparency ] Ratgeber für NGOs: Korruptionsvermeidung in der Entwicklungszusammenarbeit

Transparency International – Austrian Chapter (TI-AC) hat gemeinsam mit der Austrian Development Agency (ADA) einen Ratgeber für Nichtregierungsorganisationen in der Entwicklungszusammenarbeit vorgelegt. Der Ratgeber kann als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

TI-AC befasst sich seit 2007 mit dem Thema „Entwicklungszusammenarbeit in Österreich und Maßnahmen gegen Korruption“. Damit soll ein Beitrag zur Steigerung der Effizienz der Entwicklungszusammenarbeit und deren Akzeptanz bei der Bevölkerung erreicht werden. In einer Studie wurde zunächst festgestellt, wie das Problem der Korruption in der Entwicklungszusammenarbeit wahrgenommen wird, wie damit umgegangen wird und welche Strategien und spezifischen Instrumente entwickelt und angewandt werden , um gegen Korruption vor zu gehen oder auf Korruption zu reagieren. Dabei stellte sich heraus, dass bei den meisten Nichtregierungsorganisationen großes Interesse an verbesserter Transparenz sowie Ausbau und Verbesserung von Maßnahmen gegen Korruption besteht.

 In enger Zusammenarbeit mit der ADA wurden weitere Schritte und Maßnahmen zur Eindämmung der Korruption und Verbesserung der Transparenz beschlossen. Im Laufe des Jahres 2011 konnte unter Einbindung von Vertretern österreichischer Nichtregierungsorganisationen ein Ratgeber zur Korruptionsvermeidung in der Entwicklungszusammenarbeit fertig gestellt werden. In über 80 Seiten werden Vorschläge und Anregungen vorgestellt, wie dem Problem der Korruption in der Entwicklungszusammenarbeit entgegengetreten werden kann.

In Zusammenarbeit mit Internationalen Organisationen ist die Publikation in Englisch geplant, so dass der Ratgeber auch den Partnerorganisationen in Projektländern zur Verfügung gestellt werden kann. In Workshops soll es weiters zum Erfahrungsaustausch über die Umsetzung des Ratgebers und über allfällig notwendige Verbesserungsmaßnahmen kommen.

 [citizen|BürgerIn|citoyen]
Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick in das Inhaltsverzeichnis:
Vorwort 7
1  Einführung 9
2  Was ist Korruption? 11
2.1 Korruptionsbegriff und Ursachen von Korruption 11
2.2 Begriffsdefi nitionen 11
2.3 Die Wahrnehmung von Korruption 15
2.4 Fakten und Zahlen zu in der OEZA tätigen NRO 16
3  Korruption bekämpfen 17
4  Risiken einschätzen 20
5  Entwicklung des Anti-Korruptionsprogramms 25
6  Organisatorische Maßnahmen 27
6.1 Organisationskultur 28
6.2 Internes Kontrollsystem 29
6.3 Personal 30
6.4 Training 31
6.5 Meldestelle 32
6.6 Überprüfung der Maßnahmen 34
7  Verhaltensrichtlinien 37
7.1 Grundsätze 37
7.2 Bestechung und Schmiergelder 38
7.3 Geschenke, Bewirtung, Spesen 39
7.4 Interessenkonfl ikte 39
7.5 Sanktionen 43
7.6 Verhalten gegenüber Entwicklungspartnerorganisationen & kooperierenden Unternehmen 44
7.7 Projektvereinbarungen, Finanzmittel 47
7.8 Anti-Korruptionsklausel 48
8  Kommunikation 50
8.1 Interne Kommunikation 50
8.2 Externe Kommunikation 54
8.3 Kommunikation mit lokalen Partnerorganisationen 59
9  Besonderheiten im Kontext von humanitärer Hilfe 60
10  Schlussfolgerungen 63
11  Abkürzungsverzeichnis 64
12  Anhang 65
12.1 Korruptionsrisiken bei der Bereitstellung humanitärer Hilfe 65
12.2 Nützliche Links, Kontaktadressen 68
12.3 Korruption im österreichischen Strafrecht 70
13  Literatur 80

Keine Kommentare: