Mehr Citoyens ...

Donnerstag, 5. April 2012

Weltkommission für Drogenpolitik: Krieg gegen Drogen gescheitert


Kostenloser Download: Bericht der Weltkommission für Drogenpolitik in deutscher Übersetzung.

Zahlreiche Persönlichkeiten vertreten in diesem Bericht die Ansicht, dass der weltweite Kampf gegen die Drogen gescheitert ist. Der einzige Ausweg sei die Entkriminalisierung von Cannabis.

Der Bericht empfiehlt unter anderem eine «Entkriminalisierung sowie ein Ende der Marginalisierung und Stigmatisierung von Drogenkonsumenten, die Andere nicht schädigen». Gleichzeitig wird eine «humanere» Herangehensweise, bei der Drogenabhängige vielmehr als Patienten und Patientinnen statt als Kriminelle zu betrachten seien, gefordert. Der von den Vereinigten Staaten deklarierte "Krieg gegen die Drogen", der vor allem in die Produktionsländer transplantiert wurde, feiert seinen vierzigsten Geburtstag. Er hat auch Einlass gefunden in die Politik des UNO-Büros gegen Drogen und Kriminalität.

Global Commission on Drug Policy. Die Weltkommission für Drogenpolitik wurde im Januar 2011 in Genf ins Leben gerufen. In der Kommission sitzen die ehemaligen Präsidenten Fernando Henrique Cardoso (Brasilien), César Gaviria (Kolumbien), Ernesto Zedillo (Mexiko), Ex-Bundespräsidentin Ruth Dreifuss (Schweiz), der ehemalige UNO-Generalsekretär Kofi Annan, der ehemalige amerikanische Staatssekretär George Shultz, sowie der ehemalige US-Notenbankchef Paul Volcker. Die Kommission bezweckt, auf internationaler Ebene eine fundierte, wissenschaftlich abgestützte Diskussion über wirksame, humane Möglichkeiten zur Verminderung des Schadens auszulösen, der Menschen und Gesellschaften durch Drogen zugefügt wird.

 Link ➨ 

  1. Kostenloser Download: Bericht der Weltkommission für Drogenpolitik in deutscher Übersetzung.
  2. Kostenloser Download in anderen Sprachen: Englisch, Französisch,  Spanisch, Portugiesisch, Russisch.
  3. Die Wiener Erklärung
  4. EU-Drogenbericht 2011: Konsum synthetischer Drogen nimmt rasant zu
  5. Weltdrogenbericht 2011: Die Chemie macht Sorgen
  6. Lebensmittelkontrolle für synthetische Drogen?
  7. Eurobarometer: Europas Jugend zum Thema Drogen

Keine Kommentare: