Mehr Citoyens ...

Donnerstag, 19. April 2012

Der Bildungsauftrag im Schweizer Kinderfernsehen

Im Rahmen des vom Bundesamt für Kommunikation finanzierten Projektes Öffentlicher Rundfunk und Bildung. Angebot, Nutzung und Funktion von Kinderprogrammen wurde erstmals die Entwicklung des Kinderfernsehens wie auch des Kinderradios in der Schweiz umfassend nachgezeichnet und in ein Verhältnis zum in der schweizerischen Bundesverfassung formulierten Bildungsauftrag gesetzt.

Im Zentrum der Studie stehen folgende Fragen: Wie hat sich das Bildungsangebot der Schweizerischen Rundfunkgesellschaft SRG in der Deutschen Schweiz für das Segment der Kinder entwickelt? Wie werden die Leistungen der SRG für den Bereich «bildende Kinderangebote» umgesetzt und beurteilt? Zur Beantwortung der Fragestellungen wurde das Fernseh- und Radioangebot für Kinder im Zeitraum von 1980–2006 sowie die zugehörigen Homepages (Stand 2005/06) inhaltsanalytisch untersucht. Zudem wurden eine Dokumentenanalyse und eine Expertenbefragung mit insgesamt 22 gegenwärtigen und früheren Machern/-innen sowie externen Beobachtern/-innen durchgeführt. Die Studie wurde Ende Februar 2007 abgeschlossen.

Der vorliegende Beitrag konzentriert sich ausschliesslich auf das Kinderfernsehen. Bevor die Ergebnisse der Fernsehprogrammanalyse sowie die Ergebnisse der Expertenbefragung dargestellt werden, wird kurz auf die Ausgangslage «Kinderfernsehen in der Schweiz» eingegangen.

eSource:
Ursula Schwarb, Sara Signer und Heinz Bonfadelli: Der Bildungsauftrag im Schweizer Kinderfernsehen
in Medienpädagogik - Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung
Themenheft Nr. 13: Kinderfernsehen wieder zum Thema machen!
ISSN 1424-3636
PDF, 21 S., 677 KB, 18.7.2007

3-6.10/18.4.12/

Keine Kommentare: