Mehr Citoyens ...

Sonntag, 22. April 2012

Gender Budgeting - Handbuch zur Umsetzung geschlechtergerechter Budgetgestaltung


Leitfaden zur prakti­schen Anwendung der Leitlinien aus „Frauen macht Budgets“, dem BEIGEWUM-​​Buch über Gender Budgetin - Broschüre, 83 Seiten, Wien 2004

„Budgets werden oft als Ereignis von Sachzwängen dargestellt, unabänderlich und unabhängig von Interessen. Tatsächlich ist die Gestaltung von Budgets aber ein wichtiges Instrument der Politik und Ausdruck gesellschafts– und damit auch gleichstellungspolitischer Machtverhältnisse.“

LINK ➨   

Download: Handbuch Gender Budgeting


INHALTSVERZEICHNIS
1. EINLEITUNG  3
2. WAS IST GENDER BUDGETING ?   7
2/A Die Betrachtung der Budgetpolitik aus der Geschlechterperspektive 7
2/B Was Gender Budgeting erreichen will 11
3. BEISPIELE FÜR GENDER BUDGETING AKTIVITÄTEN AUF LOKALER UND
REGIONALER EBENE 17
3/A Stadtbudget: Projekt in Münster – 1993/1994  17
3/B Gender Analyse des Budgets der Stadtgemeinde Tulln  21
3/C Schweizer Analyse: An den Frauen sparen?  25
3/D Gender Budgets auf Provinzebene in Südafrika – Gauteng  31
4. BAUSTELLEN: MÖGLICHKEITEN ZUR UMSETZUNG VON GENDER BUDGETING  35
4/A Baustelle 1: Analyse eines Budgetkapitels  35
4/B Baustelle 2: Zielorientierte Budgetanalyse  40
4/C Baustelle 3: Entscheidungsprozesse analysieren  43
4/D Baustelle 4: Geschlechtsspezifische Zeitbudgetanalyse 45
4/E Baustelle 5: Institutionalisierung –  Gender Budgeting in der Verwaltung 50
5. ZUSAMMENFASSENDER ÜBERBLICK: MÖGLICHE HERANGEHENSWEISEN AN
GESCHLECHTERGERECHTE BUDGETGESTALTUNG  55
6. ARBEITSBEHELF FÜR DEN EINSTIEG IN GENDER BUDGETING  57
6/A Fragestellungen zur Konzeptionierung eines Gender Budgeting Vorhabens 60
6/B Analysephase zum Einstieg in den Gender Budgeting Prozess  62
6/C Auswahl einer bestimmten Gender Budgeting Methode  68
6/D Verwendung der Ergebnisse 68
6/E Weitere Argumentationshilfen für Gender Budgeting 70
7. AUFBRUCH UND AUSBLICK  71
8. GLOSSAR  75
9. HILFREICHE MATERIALIEN   81

Keine Kommentare: