Mehr Citoyens ...

Sonntag, 5. August 2012

Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen - An wen kann ich mich in Vorarlberg wenden?

Ein häufig auch wissentlich "übersehenes" Problem, weil nicht sein kann was nicht sein darf: Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen. 

Laut Weltgesundheitsorganisation werden in westlichen Ländern zwischen einem und zehn Prozent aller älteren Menschen Opfer innerfamiliärer Gewalt. Die Dunkelziffer ist hoch. Zusammenleben ist eben nicht immer einfach. Oft tun Menschen auch etwas in der besten Absicht und „vergreifen“ sich dabei doch manchmal „gewaltig“.

Innerfamiliäre Gewalt gegen ältere Menschen
  • Finanzielle Ausbeutung: Dem älteren Menschen wird Geld/Eigentum entwendet oder vorenthalten, oder er/sie wird dazu gedrängt, dieses anderen „freiwillig“ zu überlassen.
  • Einschränkung des freien Willens: Der ältere Mensch darf nicht selbst über seinen Aufenthaltsort oder seinen Tagesablauf bestimmen. Seine Wohnung wird ohne Einverständnis von den Angehörigen aufgelassen. 
  • Seelische Gewalt: Der ältere Mensch wird bedroht, beschimpft, verlacht, verspottet oder mit Schweigen und Isolation „bestraft“.
  • Körperliche Gewalt: Der ältere Mensch wird hart angefasst, geschlagen, festgebunden oder medikamentös „ruhiggestellt“. Auch sexueller Missbrauch zählt dazu.
  • Vernachlässigung: Dem älteren Menschen wird die benötigte und zugesicherte Pflege und Zuwendung vorenthalten oder verwehrt.

[citizen | bürgerInnen | citoyen] LINK   

Download der Broschüre: Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen - An wen kann ich mich in Vorarlberg wenden? - Eine Informationsschrift für von Gewalt betroffene ältere Menschen sowie Angehörige, Bekannte, FreundInnen, NachbarInnen …
7.9.11   [Letzte Aktualisierung  5.8.12] Das Vorarlberger Bloghaus verlinkt interessante Weblogs.

Keine Kommentare: