Mehr Citoyens ...

Freitag, 24. November 2017

[ #Nachhaltigkeit ] Lexikon der Nachhaltigkeit (sustainable development)

Nachhaltige Entwicklung sustainable development) heißt, Umwelt gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen.

[eLexika] Seit dem Gipfel 1992 in Rio de Janeiro, der größten Gipfelkonferenz des 20. Jahrhunderts, ist nachhaltige Entwicklung ein Ziel, das mehr Eingang findet in Köpfe und Handeln der Menschen, Verwaltungen und Betriebe. Auslöser ist die Erkenntnis, dass es in einer Welt mit so viel Armut und Umweltschäden keine gesunde Gesellschaft / Wirtschaft geben kann.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [citizen|BürgerIn|citoyen]

Donnerstag, 23. November 2017

[ #EUROPA ] Die Zukunft der Europäischen Demokratie

Eine wichtige Veröffentlichung in unserer "demokratiekritischen" Zeit.

Die "Schuldenkrise" droht in eine Legitimitätskrise der EU umzuschlagen. Vor diesem Hintergrund hatte die Heinrich-Böll-Stiftung eine Studie zur Zukunft der europäischen Demokratie in Auftrag gegeben.

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [citizen|BürgerIn|citoyen]

Mittwoch, 22. November 2017

[ #Migration ] Die Integrationsprobleme des Weihnachtsmannes: Eine Migrationsgeschichte

Über die Integrationsprobleme des Weihnachtsmannes.

Ein deutscher Einwanderer aus Deutschland erzeichnete Santa Claus, Das $-Zeichen, den Esel der Demokraten, den Elefanten der Republikaner und Uncle Sam. Just am Tag nach Nikolaus, am 7. Dezember 1902 schloss Thomas Nast - der aus der Deutschland stammende Zeichner, Karikaturist, Illustrator, Maler und "Erfinder" des Santa Claus - in Guayaquil (Ecuador) seine Augen. Präsident Theodore Roosevelt ernannte ihn noch 1902 respektvoll zum Konsul in Ecuador.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [citizen|BürgerIn|citoyen]

Samstag, 18. November 2017

[ #SozialeSicherheit ] Das System des Sozialschutzes in Österreich: Der Sozialstaat

Kostenfreier Download der Broschüre "Sozialschutz in Österreich"

Österreich hat ein im EU-Vergleich ein verhältnismäßig dichtes Netz an Sozialleistungen, die eine stark Armut vermeidende Wirkung haben. Ohne Sozialleistungen würde der Anteil der armutsgefährdeten Menschen dreieinhalb Mal höher als tatsächlich sein.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [citizen|BürgerIn|citoyen]

Donnerstag, 16. November 2017

[ #tourismus ] Fair Reisen mit Herz und Verstand


Denn nicht immer nutzt Tourismus der Bevölkerung und dem Land.

Tourismus in Länder des Südens ist eine wichtige Brücke zwischen Menschen in Europa und Menschen in Entwicklungsländern. Doch nicht immer nutzt er der Bevölkerung. Oft profitieren lediglich ausländische Unternehmer - mit riesigen Hotelanlagen und Freizeitparks, die die Umwelt belasten.


Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [citizen|BürgerIn|citoyen]

Samstag, 11. November 2017

[ #Berufsbildung ] Ratgeber für die medizinische Berufsberatung allergiekranker Jugendlicher

Berufsberatung bei allergiekranken Jugendlichen ist ein wichtiges Thema, das bei fast allen Beteiligten - Ärzten wie Betroffenen - leider viel zu wenig Aufmerksamkeit findet. Dabei gehört die Berufsentscheidung zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben jedes jungen Menschen. 

Wenn allerdings Jugendliche allergisch krank sind, kann das sowohl die Entscheidung zu einem Beruf als auch die Entwicklung der Erkrankung beeinflussen. Die vorliegende Broschüre richtet sich in erster Linie an medizinische Fachleute, die in diesen Fragen nach evidenzbasierten Daten suchen, um auf die spezifischen Anforderungen bei der Berufsberatung vorbereitet zu sein.


Die Erkenntnisse der Broschüre sind eindeutig formuliert:
  • Ärztinnen und Ärzte müssen konkret auf eine Berufsberatung vorbereitet sein.
  • Der Entscheidungsprozess unterliegt vielen individuellen Faktoren, die in der Beratung berücksichtigt werden sollten.
  • Es gibt Berufsgruppen, die ein besonderes Risiko für die Verschlechterung der allergischen Erkrankungen bergen.
  • Zahlreiche Stoffe sind erwiesenermaßen als Auslöser und Verstärker allergischer Erkrankungen bekannt.
  • Eine individuelle Risikoanalyse ist notwendig.
  • Für einzelne Krankheiten wie Asthma bronchiale, allergische Rhinitis und Neurodermitis gibt es individuelle Vorhersagemodelle.
  • Diese Broschüre möchte besonders Ärztinnen oder Arzten dabei helfen, alle diese verschiedenen Faktoren und ihr jeweiliges Gewicht entsprechend zu berücksichtigen, wenn Sie Jugendliche bei der Berufswahl beraten.
 [citizen|BürgerIn|citoyen]⇒ 
Ein schneller Blick auf den Inhalt:

Vorwort 3
1 Häufigkeit und Einflussfaktoren allergischer Erkrankungen 5
2 Beruf und Allergie – ein wichtiges Thema 9
3 Wer ist allergiegefährdet? 13
4 Beratung – je früher, desto besser 23
5 Welche Berufe sind betroffen? 27
6 Vorbeugen ist besser als heilen! 31
Weiterführende Links 34
Glossar 35
Literatur 38
Impressum 44

[ #Gedenkkultur ] Themenweg: Erster Wiener Protestwanderweg

Der Wiener Protestwanderweg – ein Projekt von Zentrum polis und dem Schriftsteller Martin Auer – macht (nicht nur) für Jugendliche erfahrbar, was in der Vergangenheit an Rechten für uns alle erstritten wurde, wie Menschen sich organisiert und viel erreicht haben – und wie diese Kämpfe und Errungenschaften das Wiener Stadtbild bis heute prägen.

Orte. An Orten, die mit solchen Protesten in Verbindung stehen, vorzugweise an Orten, die es ohne Protestbewegung so nicht geben würde, werden sogenannte "mobile tags" angebracht. Das sind zweidimensionale Strichcodes, die mit einem Smartphone eingelesen werden können und so eine Verbindung zum Internet herstellen. Auf diese Weise können für den Ort relevante Informationen (Texte, Bilder, Tondokumente und Videos) direkt an Ort und Stelle abgerufen werden.


Der Wiener Protestwanderweg kann alleine oder in der Gruppe erwandert werden. Er ist für die schulische wie außerschulische Bildungsarbeit geeignet und wird durch entsprechende Materialien für die Vor- und Nachbereitung im Unterricht oder in der Jugendgruppe ergänzt. Das Projekt schafft eine Verbindung zwischen historischer und politischer Bildung und ist nicht nur für Fächer wie Geschichte und Politische Bildung geeignet, sondern auch für Lehrausgänge in allen Fächern, welche die Urteils- und Analysefähigkeit und die politische Mündigkeit der SchülerInnen fördern wollen.

Begleitheft zum Protestwanderweg. Das Begleitheft für Lehrkräfte, Jugendgruppen und Interessierte enthält Basisinformationen zu den einzelnen Stationen, Tipps zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht sowie eine genaue Anleitung zum "Protestwandern".
Derzeit gibt es zwölf Stationen, die "erwandert" werden können über die die Website Auskunft gibt:

 [citizen|BürgerIn|citoyen]⇒

Freitag, 10. November 2017

[ #ngo ] Politische Mitgliederorganisationen zukunftsfähig gestalten

In der Broschüre sind die wichtigsten Ergebnisse der Fachtagung "Ehrenamt (be)leben!" zusammengefasst und innovative Beispiele aus der Praxis von Partei und Gewerkschaften vorgestellt.

Die Broschüre "Politische Mitgliederorganisationen zukunftsfähig gestalten – Aktive Mitglieder und Freiwillige für Parteien und Gewerkschaften gewinnen und binden" der Akademie Management und Politik (MuP) der der deutschen Sozialdemokratie nahestehenden Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt auf, wie politische Großorganisationen mit einem professionellen Freiwilligen-Management die aktuellen Herausforderungen als Chance für lebendige mitgliederorientierte Großorganisationen begreifen und einen Spagat zwischen alten und neuen Partizipationsformen und Organisations-strukturen wagen können.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [citizen|bürgerIn|citoyen]⇒ 

[ #demokratie ] Die Theorie der Sozialen Demokratie - Thomas Meyer

Das 700seitige Werk "Theorie der Sozialen Demokratie" von Thomas Meyer steht im Internet als PDF  online.

Nicht die libertäre Demokratie mit ihrer Fixierung auf Markt- und Eigentumsfreiheit, sondern erst die soziale Demokratie gewährleistet die Erfüllung aller Grundrechte des demokratischen Rechtsstaates. Die allgmeine Demokratietheorie kennzeichnet nämlich ein merkwürdiges Paradoxon. Während die kapitalistische Marktwirtschaft zumeist als ermöglichende Bedingung liberaler Demokratie verstanden wird, gelten die radikalen Ungleichheiten, die sie erzeugt, zugleich auch als eine ihrer zentralen Gefährdungen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [citizen|BürgerIn|citoyen]

Mittwoch, 25. Oktober 2017

[ #Religionsfreiheit ] Religionen in Österreich

Rätsel: Kirche oder Moschee?

[Free eBook] Glaube und Religion sind Ausdruck der kollektiven, traditionellen, spirituellen und historischen Erfahrungen von Menschen und Völkern. Ein lebendiges Miteinander von Kirchen und Religionsgemeinschaften fördert Toleranz, Verständnis und die spirituelle Vielfalt des menschlichen Zusammenwirkens innerhalb eines Staates und über nationale Grenzen hinweg.

Österreich erlebte im 20. Jahrhundert nicht zuletzt durch Zuwanderung einen Wandel in seinem religiösen Antlitz. Die Religionsfreiheit hat in Österreich beginnend mit dem Toleranzpatent 1781 somit eine kontinuierliche Weiterentwicklung bis in die Gegenwart erfahren.

Wie viele Kirchen und Religionsgesellschaften aber gibt es in Österreich? Was zeichnet diese aus? Inwiefern sind sie Träger kultureller Identität?

Diese Broschüre gibt nicht nur darüber Auskunft, sondern lässt jede einzelne Kirche und Religionsgesellschaft auch selbst zu Wort kommen. So erfährt man Wissenswertes über die jeweiligen Entstehungsgeschichten, die einzelnen Lehren sowie über ihre unterschiedlichen Strukturen und vielseitigen Aufgaben. Die  hier dargestellte Vielfalt zeigt deutlich, dass sich in Österreich das religiöse Erbe verschiedener Nationen widerspiegelt.


[citizen|BürgerIn|citoyen]
Inhaltsverzeichnis zur Vororientierung:
1 Einleitung 
1.1 Historische Entwicklung
1.2 Rechtsgrundlagen
1.2.1 Individualrechte 
1.2.2 Korporationsrechte 
1.3 Ausformungen des Grundrechtes der Religionsfreiheit 
1.4 Dialogforen
1.5 Religionen in Österreich 
1.6 Statistik


2 Übersicht der gesetzlich anerkannten Kirchen und 
Religionsgesellschaften in Österreich (gegliedert nach 
Rechtsgrundlagen)
2.1 Katholische Kirche 
2.1.1 Aufbau und Aufgaben
2.2 Evangelische Kirche A. und H.B. in Österreich 
2.2.1 Aufbau und Aufgaben
2.3 Griechisch-orientalische Kirche in Österreich
Griechisch-orientalische Metropolis von Austria 
Griechisch-orientalische Kirchengemeinde zur Hl. Dreifaltigkeit  Griechischorientalische Kirchengemeinde zum Hl. Georg 
Serbisch-griechisch-orientalische Kirchengemeinde zum Hl. Sava  
(Kurzbezeichnung: Serbisch-orthodoxe Kirche) 
Rumänisch-griechisch-orientalische Kirchengemeinde zur Hl. Auferstehung  
(Kurzbezeichnung: Rumänisch-orthodoxe Kirche) 
Russisch-orthodoxe Kirchengemeinde zum Hl. Nikolaus
Bulgarisch-orthodoxe Kirchengemeinde zum Hl. Iwan Rilski
2.4 Armenisch-apostolische Kirche in Österreich
2.5 Syrisch-orthodoxe Kirche in Österreich 
2.6 Koptisch-orthodoxe Kirche in Österreich
2.7 Altkatholische Kirche Österreichs
2.8 Evangelisch-methodistische Kirche in Österreich 
2.9 Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) in Österreich
2.10Neuapostolische Kirche in Österreich 
2.10.1 Religiöse Werthaltungen und Traditionen 
2.10.2 Soziale Werthaltungen und Aktivitäten 
2.10.3 Haltung zum öffentlich-staatlichen Leben 
2.10.4 Struktur und Ämter 
2.11 Israelitische Religionsgesellschaft
2.11.1 Aufbau und Aufgaben
2.12Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich 
2.13Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft 
2.13.1 Weg und Ziel im Buddhismus 
2.13.2 Buddhismus in Österreich
2.14 Jehovas Zeugen in Österreich
2.14.1 Geschichte
2.14.2 Lehre
2.14.3 Struktur 


3 Staatlich eingetragene religiöse Bekenntnisgemeinschaften


4 Adressen der gesetzlich anerkannten Kirchen und 
Religionsgesellschaften 

[ #radio ] Radio im interkulturellen Dialog


Ist das Radio ein Relikt längst vergangener Zeiten oder spielt es doch noch eine Rolle? Steckt in Audioformaten ein Potenzial zum globalen Dialog? 

Quo vadis Freies Radio. Im Anschluss an diesen Beitrag drängt sich dem Leser buchstäblich die Frage auf, die mit den Alternativ-Radios und der Freie-Radios-Bewegung einhergeht, welche Bedeutung haben oder können Audioformate in mit Medien gesättigten entwickelten Ländern haben? Darauf wird zwar hier keine Antwort gesucht, doch finden sich allemal Anknüpfungspunkte.


Interkultureller Dialog. Frank Kaspar vertieft im vorliegenden Artikel die Frage nach der Rolle des Radios im interkulturellen Dialog in Zeiten von Web 2.0. Welchen Mehrwert haben Bildungsformate im Audioformat? Wieermöglichen Audioformate alternativen Stimmen in restriktiven Regimen Gehör zu finden?

Der Beitrag führt die Diskussion der Konferenz „Radio and Audio Strategies for External Cultural Relations“,die das ifa (= bundesdeutsches "Institut für Auslandsbeziehungen"), in Kooperation mit der Deutschen Welle im Rahmen des internationalen Medienfestivals„Prix Europa“ am 24. und 25. Oktober 2013 in Berlin veranstaltete, weiter.

„Hallo! Hier Welle Erdball!!“ – 1928 hat Fritz Walter Bischoff die Utopie eines globalen Dialogs durch den Rundfunk gestaltet. Zwei Jahre später spricht Albert Einstein bei der Eröffnung der 7. Berliner Funkausstellung vom Radio als Instrument der „Völkerversöhnung“.

Der Autor: Frank Kaspar. Frank Kaspar arbeitet als Kulturjournalist, Dozent und Kurator im und über das Radio. Er studierte Germanistik, Neuere Geschichte und Kunstwissenschaft in Essen. Für die FAZ und den Fachdienst epd-Medien schrieb er über aktuelles Hörspiel und Feature (1999–2006). Mit der Publizistin Gaby Hartel kuratierte er das Internationale Hörkunstfestival der Akademie der Künste Berlin (2007) und gemeinsam mit weiteren Kuratoren das bilaterale Programm „rádio d-cz“ und die Ausstellung „Sounds. Radio – Kunst – Neue Musik“ im Rahmen von „Zipp – deutsch-tschechische Kulturprojekte", einer Initiative der deutschen Bundeskulturstiftung (2008–2010). Als Lehrbeauftragter für Medienästhetik unterrichtete er an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig (2009–2012).

[citizen|BürgerIn|citoyen]
Lohnt sich ein Download? Ein Blick auf den Inhalt: 

Kaspar, Frank: Radio im interkulturellen Dialog - Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen, 2014. – 30 S. (ifa-Edition Kultur und Außenpolitik)
  • Vorwort 6
  •  1. Ohr zur Welt – neue Wertschätzung für ein altes Medium 8
  •  2. vom Kurzwellensender zum Multimedia-Unternehmen 11
  •  3. Interaktion und Dialog 14
  •  4. Lernplattformen und community Radios 17
  •  5. Transmediale Erzählformen 20
  •  6. Fazit 23
  •  Literatur- und Quellenangaben 26
  •  Zum Autor 29

Hauppthemen: Westliche Industrieländer + Deutschland + Entwicklungsländer + Auswärtige Kulturpolitik + Medienpolitik + Transnationaler Rundfunk + Auslandsrundfunk + Hörfunk + Internet + Online + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Funktion + Potential + Beispielhafte Fälle
Unterthemen: Mediennutzung + Soziale Partizipation + Interkulturelle Beziehungen + Deutsche Welle (Köln) + Niederlande + Radio Nederland Wereldomroep (Hilversum) + Afrika + Fremdsprache + Sprachenlernen / Sprachunterricht + Bildung / Erziehung + Lokalhörfunk / Lokalfernsehen

[ #radio ] Radio Guidebook: Der Radiokodex - Gegen die Hörertäuschung

Wikimedia - By Arielinson - Own work, CC BY-SA 4.0
Ein systematisches Regelwerk ethischer Standards für das Radio gibt es im deutschen Sprachraum bisher nicht.

Unter Federführung des Projektteams Hörfunk hat die (deutsche) Bundeszentrale für politische Bildung ein sogenanntes Radio Guidebook entwickelt. Damit sollen die Regeln des Pressekodex' für die Radiopraxis fort- und festgeschrieben werden.

 [citizen|BürgerIn|citoyen]⇒

[ #medienpolitik ] Wichtige typografische Regeln - auch für Bürgerjournalisten

typokurz – Einige wichtige typografische Regeln auch für Online- und Bürgerjournalisten.

Selten sieht man ähnlich Pragmatisches und Hilfreiches. Typokurz (sic!) enthält auf knapp vierzehn Seiten einige typografische Regeln die leicht umsetzbar sind. Grundlage sind typografische Fehler, welche dem Autor beim Lesen von Texte am häufigsten aufgefallen sind. Das gute Stück gibt es nicht nur kostenlos zum Download sondern ist auch wirklich das was man heute gerne als ein "Must" bezeichnet!

Der Leser ist König. Dem, der noch nicht überzeugt ist, weil er selbst noch nie erfahren hat, dass er typografisch gute Texte besser, schneller und weniger ermüdend erfassen kann, sei gesagt: Tun Sie es für Ihre Leser! Vielleicht sind diese oder einige darunter Vielleser oder geübte Leser – denen fällt es auf, oder es beeinflusst sie wenigstens unbewusst. 

[citizen|BürgerIn|citoyen]

Inhaltsverzeichnis
1 Auszeichnung/Hervorhebung
von Text 2
2 Striche, Auslassungspunkte, Anführungszeichen 3
3 Abkürzungen 6
4 Absatzformatierung 7
4.1 Flattersatz 7
4.2 Blocksatz 8
5 Ziffern und Zahlen 10
6 Eszett/Das scharfe S 11
7 Tabellen 11
8 Schriften 11
9 Anpassungen für die Schweiz 12

[ #ngo ] Staatsangehörigkeit und Staatenlosigkeit - Ein Handbuch für Parlamentarier

Diejenigen, die Bürger eines Landes sind, betrachten die Rechte und Pflichten, die mit dieser Staatsangehörigkeit einhergehen, in der Regel als selbstverständlich.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [citizen|BürgerIn|citoyen]

[ #EUROPA ] Die Geschichte der Europäischen Kommission von 1958 bis 1986 - Zwei Bände

Geschichte und Erinnerungen einer Institution als kostenloses PDF-Buch. Was ist die Europäische Kommission und was tut sie? Zwei Bände geben Auskunft über die Geschichte dieser Institution von 1958 bis 1986. 
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [citizen|BürgerIn|citoyen]