Mehr Citoyens ...

Sonntag, 9. Februar 2014

[ #Antirassismus ] Bericht zu Antiziganismus in Österreich

Antiziganismus ist in Österreich weit verbreitet und wenig kritisch hinterfragt. 

Antiziganistische Vorstellungen sind daher eher die Regel in der Mitte der Gesellschaft als die Ausnahme am „rechten Rand“. Der Verein Romano Centro präsentierte am 5.12. 2013 den ersten Bericht zu Antiziganismus in Österreich.

Der Bericht ist die erste Publikation zu aktuellem Antiziganismus (Rassismus gegen als „Zigeuner“ wahrgenommene Personen) in Österreich. Gemeinsam mit Partnerorganisationen wurden Vorfälle der letzten Jahre gesammelt und in einem Bericht zusammengestellt. Das Ergebnis ist deutlich: Roma/Romnja und Sinti/Sintize sind in Österreich in allen Bereichen von Rassismus betroffen. Die Fälle reichen von verweigerten Dienstleistungen, Benachteiligungen am Arbeitsmarkt, Beleidigungen und Hetze im Internet, rassistischen Äußerungen von PolitikerInnen oder der Polizei, stereotypen Darstellungen in Medien bis hin zu Verhetzung und gewalttätigen Übergriffen auf durchreisende Familien.

[citizen|bürgerInnen|citoyen]⇒

Keine Kommentare: