Mehr Citoyens ...

Sonntag, 8. November 2015

[ #Disability ] Sexualität und Behinderung

Auch wenn sich die Lebensverhältnisse zunehmend verbessert haben, ist Sexualität noch immer kein selbstverständlicher Bestandteil im Leben von Menschen mit Behinderungen.

Sexualität ist ein wichtiges Thema, für alle, Behinderte wie Nichtbehinderte. Sie auszuleben gibt uns Kraft, verleiht uns Flügel, macht uns unverwundbar. Sie lässt uns Zärtlichkeit empfinden, schenkt uns Glück, weil sie uns gestattet, unsere Einsamkeit zu teilen, weil sie uns ermöglicht, Beziehungen zu festigen und Liebe zu empfangen und zu geben. Sie ist grundlegender Bestandteil unserer, jeder, Persönlichkeit, auch jedes Menschen mit geistiger Behinderung. Sie verdient Respekt und, wo dies erforderlich ist, unterstützende Begleitung.  

Eine PDF-Dokumentation zur Fachtagung im Saarland am 30. Mai 2006, Haus Scheidberg, Wallerfangen gibt einige Anregungen zum Umgang mit einem gemeinhin verdrängten oder tabuisierten Thema.

[citizen|bürgerInnen|citoyen]⇒
Lohnt sich ein Download? Ein Blick in den INHALT:

Grußworte
Staatssekretär Wolfgang Schild - Ministerium für Justiz, Gesundheit und Soziales
Franz-Rudolph Kronenberger - Landesvorsitzender der Lebenshilfe für Menschen
mit geistiger Behinderung, Landesverband Saarland e.V.

Vorträge
Ralf Specht, Hamburg, Institut für Sexualpädagogik (isp) - Sexualfreundlichkeit! Aber wie? - Themen, Hindernisse und Herausforderungen zum Thema “Sexualität und Behinderung”
Petra Groß, Kassel, Mensch zuerst – Netzwerk People First - Nichts über uns ohne uns! - Ansprüche, Wünsche und Forderungen von Menschen mit Behinderung zum Thema Sexualität

Arbeitsgruppen
Arbeitsgruppe 1
Was, wann, wie, durch wen und wo? - Körper- und Sexualaufklärung, sowie Verhütung - Jürgen Heintzenberg, Köln, Institut für Sexualpädagogik
Arbeitsgruppe 2
Zu zweit ist vieles schöner. - Kennen lernen und Partnerschaft sowie Kinderwunsch und Elternschaft - Beate Martin, Münster, Institut für Sexualpädagogik
Arbeitsgruppe 3
Das geht doch nicht?! - Umgang mit sexuell auffälligem Verhalten - Lucyna Wronska, Berlin, Institut für Sexualpädagogik
Arbeitsgruppe 4
Darüber spricht man doch! - Arbeitsgruppe ausschließlich für Menschen mit Behinderung - Petra Groß, Kassel, Mensch zuerst – Netzwerk People First - Maria Gies, Hamburg, Institut für Sexualpädagogik

Informationen, Literaturverzeichnis, Presse-Notizen

Keine Kommentare: