Mehr Citoyens ...

Freitag, 11. Mai 2012

Kernspaltung im Europäischen Parlament


Dem Vorarlberger EU-Parlamentarier Dr. Hans-Peter Martin ist mit seinem Online-Atom-Ticker ein Lückenschluss in der Anti-Atom-Kampagne gelungen. 

An Anti-AKW-Seiten und alternativen Sustainable-Energy-Blogs ist im worldwide Web bei Gott kein Mangel. Dass sich aber jemand auf den Ort konzentriert, wo Europas Macht sitzt, wo der abendländisch-weltliche Gott hockt und wo all die Höflinge der Atomindustrie aus und eingehen, wo sie untertänigst lobbyieren, das gab es noch nicht in dieser Form.

Nun hat Hans-Peter Martin auch im Parlament "Kernkraft" aufgeboten und der Europäischen Kommission mit konkreten Fragen auf die Sprünge geholfen:

Die zuletzt gestellten Atom-Anfragen
27 Apr 2012:  Auswirkungen von Kälteeinbrüchen auf Reaktorschutzhüllen von Kernkraftwerken
25 Apr 2012: Auswirkungen von Hitzewellen auf die Bausubstanz und den Betrieb von Kernkraftwerken
23 Apr 2012: Zusätzliche Fragen zur Kontrolle von Importen aus Japan auf Radioaktivität
23 Apr 2012 Fördermittel im Bereich Atomforschung
23 Apr 2012 Mittel aus dem Siebten Rahmenprogramm für das Kernkraftwerk Zwentendorf

Mehr zum Thema: 
Online-Atom-Ticker berichtet aus Brüssel
Parlamentarische Anfragen Dr. Hans-Peter Martin - 7.Wahlperiode des Europäischen Parlaments
[Letzte Aktualisierung 11.5.12/ ]

Keine Kommentare: