Mehr Citoyens ...

Donnerstag, 15. September 2011

Emnid-Umfrage gibt der Xenophobie keine Chance: Jugend vertraut auf die Integration

In der Bevölkerung geht die Beurteilung, ob Integration gelingt, erheblich auseinander. Dabei spielt vor allem das Alter eine entscheidende Rolle. Während drei Viertel der über 59-Jährigen nicht glauben, dass Integration funktioniert, hält sie jeder zweite junge Mensch zwischen 14 und 29 Jahren für ein Erfolgsmodell.

Es zeigt sich im Vergleich von Jung und Alt: Je mehr persönliche Erfahrung Menschen ohne Migrationshintergrund mit Menschen mit Migrationshintergrund haben, um so eher halten sie Integration für den Normalfall. In der jungen Generation gibt es wesentlich mehr Kontakte zwischen den beiden Gruppen - in der Arbeitswelt, im Freundeskreis und in der Familie.

Das ergibt eine repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

Link ➨ 
Emnid-Umfrage: Einschätzungen zur Integration (Bertelsmann-Stiftung)

Keine Kommentare: