Mehr Citoyens ...

Dienstag, 24. Mai 2011

Atomstrom bewegt die Massen

Über 20.000 Menschen beteiligten sich am größten Schweizer AKW-Protestmarsch "Menschenstrom gegen Atom" seit 1986. Mit dabei auch Naturfreundin Doris Märk, die im Namen der Naturfreunde eine Grußbotschaft verlas.

Im Kernland der schweizerischen Atomenergie marschierten am 22. Mai 2011 Tausende von Menschen friedlich gegen die verfehlte Atompolitik und für eine nachhaltige Energiepolitik in der Schweiz.

Die Botschaft an Politik und Stromwirtschaft  war klar: Es darf keine Zeit mehr vergeudet werden!
Im Namen der Vorbereitungsgruppe wurde ein Brief an den Bundesrat vorgestellt. Mit aller Eindringlichkeit wird darin eine zukunftsgerichtete Energiepolitik ohne Atomkraft gefordert.

Im Mittelpunkt stehen drei Hauptforderungen:
1. Ausstieg aus der Atomenergie
2. keine neuen Atomkraftwerke in der Schweiz und
3. die Förderung der erneuerbaren Energien.

Link ➨   Atomstrom bewegt die Massen

Keine Kommentare: