Mehr Citoyens ...

Donnerstag, 2. September 2010

Europäische Gewerkschaften: Für Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU

Laut Europäischem Gewerkschaftsbund sollte jeder seinen Arbeits- und Wohnort in Europa frei wählen können. Dafür seien mehrere Bedingungen zu erfüllen wie etwa in der Lohnpolitik, in gleichen Arbeitsbedingungen, in einem einheitlicher Zugang zu den Sozialversicherungen sowie einem effektiven Monitoring. Die Behinderung der Arbeitnehmerfreizügigkeit schaffe einen grauen Markt, auf dem ausländische Arbeitnehmer ausgebeutet und als Menschen zweiter Klasse behandelt würden. Wer dazu beitrage, untergrabe das eigene soziale Sicherungssystem. Am Beispiel der Öffnung des britischen Arbeitsmarktes sieht man, dass es durch die völlige Öffnung des Marktes keine Verlierer gibt.

ServiceLinks:
Bedingungen für die Freizügigkeit: Mehr Schutz für Arbeitnehmer und fairen Wettbewerb - Vom EGB-Lenkungsausschuss angenomme Entschließung in Brüssel am 28. April 2009 (SC. 127)

Keine Kommentare: