Mehr Citoyens ...

Freitag, 25. November 2011

Amtshelfer: Internet Explorer optimiert für Amtswege in Österreich


Der aufwändige Amtsweg war gestern. 


Österreich zeigt mit dem Projekt "Digitales Österreich Explorer", wie erfolgreiches E-Government gemacht wird. Diese einzigartige Innovation bringt das virtuelle Amt noch näher an die österreichischen Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen.

Die Plattform "digitales Österreich" der Bundesregierung bietet den Bürgern ein neues Online-Service an, mit dessen Hilfe Amtswege einfacher werden sollen. Dazu hat man in Zusammenarbeit mit Microsoft Österreich einen "E-Government Browser" entwickelt, der auf dem bekannten Internet Explorer basiert.


Der "Digitales Österreich Explorer" vereint die Vorteile bewährter E-Government-Portale für Unternehmen (USP.gv.at) und Bürger (HELP.gv.at) sowie online-Amtswege mit der Bürgerkarte. Für die Österreicherinnen und Österreicher bedeutet das: Über 1.000 Formulare stehen zum Download zur Verfügung, mehr als 350 Verfahren können direkt online abgewickelt werden. Wichtige E-Government-Anwendungen und -Applikationen wie zum Beispiel FinanzOnline, das Firmenbuch, der Strafregisterauszug oder die Meldebestätigung sind auf einem Klick erreichbar. Außerdem finden sich praktische Services der Partner des Webbrowsers wie etwa die Fahrplanauskunft der ÖBB, eine Ärzte- und Apothekensuche oder die Sozialversicherungsleistungen.

Link ➨  

"Digitales Österreich" - Explorer
28.8.10/27.11.11/

Keine Kommentare: