Mehr Citoyens ...

Mittwoch, 30. Juli 2014

[ #opensource ] Demokratisch Fernsehen: Open Source Media Player Miro

Mit dem Open Source Media Player Miro sollTE die Zukunft des offenen Fernsehens beginnen. 

Der Mediaplayer ist ein Produkt der "Participatory Culture Foundation", die sich die Demokratisierung des Mediums Fernsehen zur Aufgabe gemacht hat. Tausende Kanäle können derzeit über Miro abgerufen werden.
 
Kostenlos und Open-Source, weil freie Medien wichtig sind. Viele Kanäle widmen sich sozialen Bewegungen und zeigen Bilder von Aktionen, die man im konventionellen Fernsehen nicht zu Gesicht bekommt. Auch zu Wissenschaft, Technik und Kultur sind interessante Kanäle zu finden. Sehr praktisch ist auch die möglichkeit Nachrichtensendungen unabhängig von ihren Sendeterminen im konventionellen Fernsehen gucken zu können. Besonders empfohlen sei in diesem Zusammenhang auch die unabhängige amerikanische Nachrichtensendung von "democracy now!", die über miro abonniert werden kann.

Aus dem seinerzeitigen "Democracy Player" ist das Produkt "Miro", hervorgegangen, das nun bereits in der Version 6.0 vorliegt. Miro vereint viele nützliche Funktionen unter einer Oberfläche. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Video-Player, RSS-Reader, FTP- und BitTorrent-Client sowie Programmführer und passendem Server.  Die basisdemokratische Idee ist auch mit der neuen Namensgebung erhalten geblieben: Dank der Open-Source-Freeware sollen Videos für die Massen empfang- und publizierbar werden.

Turn your computer into an internet TV. Die Software sorgt, dass Video-Inhalte regelmäßig auf den eigenen Rechner übertragen werden. Es gibt eine umfangreiche Dokumentation, die jeden in die Lage versetzen soll, seinen eigenen Internetfernsehsender zu eröffnen und die Inhalte über die Software des Projekts zu verbreiten. Unterstützt wird das Projekt unter anderem von der Mozilla Foundation. Die Software steht kostenfrei für Windows, MacOS X und Linux zum Download bereit.


[citizen|bürgerInnen|citoyen]⇒




Keine Kommentare: