Mehr Citoyens ...

Freitag, 18. April 2008

Ehe ohne Grenzen - Demo 23.4.2008 - Bitte um Weiterleitung!


Aufruf zur

"JUBILÄUMSDEMONSTRATION"
Zwei Jahre Ehe ohne Grenzen vor dem BMI

MIT PAUKEN UND TROMPETEN

Mittwoch: 23.4.2008
Beginn: 17h
1010 Wien, Herrengasse 7

Am 23.4.2008 jährt sich der allwöchentliche Protest von EHE OHNE GRENZEN zum zweiten Mal -- die 104. Demonstration. Auch nach zwei Jahren geht es um unser Menschenrecht auf Familienleben, die Situation ist unverändert, unverändert unerträglich. Der Aufruf zur seinerzeit ersten Kundgebung ist auch zwei Jahre später unverändert gültig:

Die einen warten noch immer darauf, dass ihre Anträge aus dem Vorjahr bearbeitet werden, die anderen fürchten noch immer, dass ihre PartnerInnen ausreisen müssen, Familien auseinander gerissen werden. Das Fremdengesetz ist jetzt seit 28 Monaten in Kraft - können Sie sich vorstellen, wie sich (staatlich erzeugte) Illegalität anfühlt, über Monate hinweg? Wie es sich anfühlt, seine Zukunft als Familie überhaupt nicht planen zu können, über Monate hinweg. Wie es sich anfühlt als qualifizierter, hoch motivierter Mensch nicht arbeiten zu dürfen? Nein? Wissen Sie nicht? Wir stehen für Fragen gerne zur Verfügung. Die Gruppe der Betroffenen wächst - täglich. Täglich neue Betroffene und doch immer die selben Probleme ....und täglich grüßt das
Murmeltier......und täglich wiehert der Amtsschimmel. Wir sind eine Gruppe von binationalen Paaren in Österreich, die sich unter dem Namen "Ehe ohne Grenzen" zusammengeschlossen haben. Die österreichische Fremdenpolitik und das neue Fremdenrechtspaket verhindern, dass wir in diesem Land in Ruhe und ohne Angst gemeinsam mit unseren PartnerInnen und Kindern leben können. Wir binationalen Familien sind durch diese Politik diskriminiert und in unserer Existenz bedroht: die Tatsache, mit einem/r ÖsterreicherIn verheiratet zu sein, berechtigt nicht automatisch zum legalen Aufenthalt in Österreich.
Für uns gibt es keine Sicherheit, jetzt und in Zukunft ein selbstbestimmtes Familienleben führen zu können - weder hier noch in den Herkunftsländern der PartnerInnen noch anderswo.

Die Kundgebung wird unterstützt von SambAttac

Diese Demonstration wird die letzte Mittwochsdemonstration vor dem BMI sein. Der Protest wird weitergehen, in anderer Form und an anderen Orten -- stay tuned!
Bitte um Weiterleitung!

Link: Initiative Ehe ohne Grenzen

Keine Kommentare: